Meine Vorstellungen anlässlich der Kandidatur zum geschäftsführenden Vorstand des Landesverbands württembergischer Imker in Brackenheim

0
60
views

Vita:    Geboren am 26.08.1953 (68 Jahre) in Stuttgart Bad Cannstatt, seit 1983 selbständiger Rechtsanwalt,  seit 1975 Mitglied des Bezirksbienenzüchtervereins Herrenberg e.V., seit 2015 zertifizierter Biolandimker, Referent für Bildungsträger, Vereine und Verbände zu den Themen Bienen- und Imkerrecht, Biodiversität, Referent für Stadtbienen e.V. und Respekt vor allem Leben e.V. (Imkerkurse). Bundesweite Rechtsberatung von Hobby- und Berufsimker, auch in Nachbarrecht,  einige Jahre Syndikusanwalt des Landesverbands für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e.V. (LOGL).

 Vereinsmanagementerfahrungen:

5 Jahre Kreisvorsitzender des Kreisverband Böblingen im BDS, 10 Jahre Ortsvorsitzender des Gewerbe- und Handelsverein Gärtringen, seit 2008 Vorstandsvorsitzender des Vereins für Menschen in besonderen Lebenslagen e.V., seit 2020 Ressortleiter für Biodiversität (Schwerpunkt Bienenzucht) im Verein „Respekt vor allem Leben e. V. Alpirsbach, seit dem 16. Lebensjahr Jugendleiter, Vorstand, Beisitzer, Kassier, Kassenprüfer in verschiedenen Sport- und Fördervereinen. Umfangreiche Erfahrungen im Vereins- und Verbandsmanagement. Dozent für Vereinsrecht.

Ziele und Vorstellungen meiner Tätigkeit als Vorstand: Mein offenes 10 Punkte Programm!

  1. Aktivierung der Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere die Wahrnehmung von Lobbyarbeit im Landtag, Regierungspräsidien, Landkreisen und Kommunen.
  2. Zusammenführung der vielen Splittergruppen in der Imkerei und Förderung der Kommunikation untereinander, auch zwischen der Hobby- und der Berufsimkerei.
  3. Intensivierung der „Jugendarbeit“, Gewinnung von schulischen, universitären Institutionen für Schulimkereien. Implementierung der Kommunikationsmittel in den sozialen Medien.
  4. Aufholung und Verarbeitung der Folgen der Pandemie, Strategien für die nächsten Pandemien, auch in Anbetracht der Klimaveränderung, was passiert mit den Bienen?
  5. Intensive Prüfung und Kommunikation mit den Gremien und Mitgliedern der Fusionsbestrebungen einiger Funktionäre im Landesverband mit dem badischen Landesverband unter Beachtung der weiteren Südverbänden (Rheinland-Pfalz, Hessen-Nassau, Bayern und Saarland). Wahrung des rechtlichen und emotionalen Gehörs aller Beteiligten.
  6. Die Bienen weiter in der Gesellschaft (Städte) als Bestandteil der Gesellschaft (wie Haustiere) integrieren, das Verständnis fördern! WEG-Recht, Mieterrechte, Nachbarrecht reformieren. Das Halten von Bienen erleichtern (Gesetzgebung und Fortbildung).
  7. Rechtssicherheit in der Wachsthematik herstellen (Standards einführen, sofern für die Imkerei nützlich bzw. Gesetzgebungsinitiativen anschieben). Gesetzgebung EU und BRD Rechtsprechung angleichen (Beispiel: Varroabehandlung, Gesundheitszeugnisse für Bienen (Königinnen, Kunstschwärme) aus EU-Ländern).
  8. Bienengesundheit (Krankheiten, Verständnis für die Bienen), Nahrungsketten der Bienen optimieren, Steinwüsten in Bebauungsplänen regulieren (Gesetzesinitiativen). Säuren aus dem Bienenvolk verbannen, weniger Chemie!
  9. Zuverlässige und günstige Zertifizierung auch von Hobbyimkern zur Aufnahme als Lieferanten bei Lebensmitteleinzelhandel einführen. Anteil am Markt des deutschen Imkerhonigs erhöhen, z. B. durch Reformierung des  DIB – Glases unter Beibehaltung der Tradition (Ziel: 100 Jahre DIB-Honigglas). Vermarktungswege ebnen.
  10. Fördermittel in allen Bundesländern zu gleichen Bedingungen bereitstellen. Warum sollen Wanderanhänger in Bayern, ja sogar Fahrzeuge, bezuschusst werden, in Württemberg jedoch nicht?. Die Grüne Politik nutzen, jetzt oder nie wieder Lobbyarbeit.

Weitere aktuelle und bedeutende Themen angehen, die an das erweiterte Präsidium herangetragen werden.

Der Verband muss reformiert werden, die Digitalisierung sollte endlich eingeführt werden, soziale Medien müssen bespielt werden, wenn man mit der Zeit gehen will. Die Satzung des Verbands gehört an moderne Strukturen angepasst. Wenn nicht mit mir, mit wem dann! Ich freue mich auf Samstag.

September/Oktober 2021             Ich bin bereit!                                   Wolfgang Maurer


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/39/d529873386/htdocs/imkerrechtsanwalt-de/wp-content/themes/IonMag/includes/wp_booster/td_block.php on line 1000

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here